Unser Haus

Forellenhof Ortmüller

Unser Haus wurde zum ersten Mal im Jahr 1901 erwähnt. Bis heute ist der Forellenhof ein Familienbetrieb und das bereits in der vierten Generation.

1964 - Die Grundsteinlegung der Forellenteiche durch Piescher Max (Stiefgroßvater von Fredi Ortmüller)

Bis 1980 bestand das Gasthaus aus nur einer Stube mit angeschlossener Küche.

1980 erweiterten die Eltern Elfriede und Josef um 60 Sitzplätze.

1996 übernahm Fredi Ortmüller den Betrieb. Sein  1. Projekt bei der Übernahme war die Neugestaltung des Gastgartens.

1997 Zubau der Küche.

2003 Erweiterung durch die Imkerstube und das G´wölb, Erneuerung der sanitären Anlagen.

2008 Neubau der Fischteichanlage

2012 falstaff Auszeichnung - Österreichs größte Gourmet-Community bewertete unser Haus mit einer Gabel und kürte es damit zu "Best of Austria"